Konzept

Die Lage
Das 7.000m² große Gewerbegrundstück liegt zwischen Meißen und Radebeul-Dresden. Das Grundstück ist mit einem Gewerbegebäude von 1905 bebaut. Es war das Hauptgebäude des ehemaligen Betriebes „Elektrowärme Sörnewitz“ (EWS).
Das Gebäude ist als Kulturdenkmal nach Sächsischem Denkmalschutzgesetz erfasst.

Lage Grundstück, mit Detail des künftigen Straßenverlaufs der S84 Dresdner Straße


Luftbild, Elektrowärme Sörnewitz


Geplante Gewerbestraße auf dem Gelände (Auszug Stadtgrundkarte Coswig)

Das Konzept
In den letzten 15 Jahren wurde die Westseite infolge undichten Daches stark geschädigt. Dieser Bereich wird gestaffelt zurückgebaut, so dass in den einzelnen Ebenen Dachterrassen entstehen. Um den Bestand in seiner Kubatur beizubehalten, bleiben die Nord- und Südfassade erhalten und bilden einen Rahmen für die Terrassen.

Der Hauptbaukörper wird in seiner Klinkeroptik wiederhergestellt, die seitlichen Anbauten verputzt. Um die Sicherheit in den Lagerräumen zu gewährleisten, werden die Fensteröffnungen zurückgesetzt oder mit kleinerem Öffnungsmaß zugemauert, in beiden Fällen bleibt die Fassadenstruktur erhalten.

 

Ansicht Süd & Nord, Konzeptskizze (Ader Architekten)

 

Ansicht West & Ost, Konzeptskizze (Ader Architekten) 

 
Skizze, Rückbau der geschädigten Bausubstanz (Ader Architekten)
 
 
  
 Entwurf & Skizze, Ader Architekten
 
     
 
 Entwurf & Skizze, Ader Architekten
 
 
Außenanlagen, Ader Architekten
 
 

10 comments